Ein architektonischer Brückenschlag zwischen Tradition und Moderne: was seit Frühjahr 2010 in neuem Glanz erstrahlt, baut auf einer jahrzehntelangen Geschichte auf - seit 1960 wird am Fuße der Retzer Windmühle gut gegessen und gern getrunken.

Zum 50jahr Jubiläum 2010 in neuer Optik! Architektonisch schlägt das neue Heurigenlokal eine Brücke zwischen Tradition und Moderne. Das historische Fundament des Gebäudes, blieb vollständig erhalten und wurde südwestseitig um eine Glasfassade erweitert. Die Vergrößerung des Betriebes bildet ein nachempfundenes „Kastenfenster“. Diese örtlich übliche Fensterart bildet eine Nische, oder anders einen Raum. Dieser Raum erzeugt einen Bereich zwischen Gaststube und Landschaft: eine Fensternische, groß genug um darin zu essen. Bezugnehmend auf das mit der Mühle verbundene Thema Wind beschattet ein außenliegender Vorhang den Raum.

Heute bietet der Windmühlheurige klassisches Weinviertler Flair in schlichter Eleganz. Ein zeitlos warmes wie lichtes Heurigenambiente aus Holz, Sandstein und Glas.

Kaum ein Tisch, an dem sich dem Gast nicht der Blick auf die sanfte Weite des Retzer Landes erschließt. Dazu ein romantischer Gastgarten für laue Abende unter wildem Wein – und ein traditionelles Bauernstüberl als gemütlicher Rückzugsort.

Mit Liebe zubereitete Speisen, kredenzt auf Teller, Platte oder auf dem guten alten Holzbrett - unsere Karte folgt der traditionellen Verpflichtung eines Weinviertler Heurigen zu lokaler, natürlicher und ausschließlich kalter Küche nach althergebrachten Rezepten.

Inhaber des Reisebüroausweises erhalten eine Flasche 0,75 l Grüner Veltliner bei einer Speisen u. Getränkekonsumation bei uns im Windmühlheurigen dazu

Windmühlheuriger | Helmut & Petra Bergmann | Kalvarienberg 1 | 2070 Retz (Austria) | www.windmuehle.at

Foto: © Alexander Schleissing

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok