... mit dem Museum zur Vorgeschichte des Films / Mülheim an der Ruhr! Wenn Sie die größte Lochkamera der Welt betreten möchten, sind Sie im Ruhrgebiet genau richtig.

In der MüGa – Mülheims einladendem Garten an der Ruhr – wartet die Camera Obscura mit faszinierenden Aus- und auch Einblicken. Einerseits können Sie gestochen scharfe Livebilder genießen, die über einen Spiegel in den „dunklen Raum" projiziert werden. Andererseits beherbergt der ehemalige Wasserturm das bezaubernde Museum zur Vorgeschichte des Films. Hier gibt es Schattenspiele, Faltperspektiven, Transparenzen, Kaleidoskope und zahlreiche weitere Ausstellungsstücke, die die Vorgeschichte des Films von ca. 1750 bis 1930 dokumentieren. Das Museum macht deshalb so viel Spaß, weil Nachbauten der Exponate zum Ausprobieren einladen und man so auf faszinierende Weise selbst nachvollzieht, wie die Bilder laufen lernten. Neben den weit über 1.000 Bestandsobjekten „gastieren“ hier regelmäßig thematisch passende Wechselausstellungen.

Unser Angebot bei Vorlage des Reisebüroausweises: Eintritt 2 für 1 (Ersparnis: 4,50 Euro)

Informieren Sie sich vorab unter: www.camera-obscura-muelheim.de

Foto: © Ilja Höpping © MST GmbH

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok